Kokosöl für weisse und saubere Zähne

Kokosöl für weisse und gesunde Zähne
Jedes kleine Kind bekommt es täglich von den Eltern geprädigt:
Putzt dir endlich die Zähne! Es ist Zeit die Zähne zu putzen! Somit wissen wir alle, dass Zähneputzen wichtig ist, um die Zähne und das Zahnfleisch vor Bakterien mit schädlicher Wirkung zu schützen. Die aggressiven Keime können eine Vielzahl an Krankheiten wie Paradentose oder Karies auslösen, die schlimmstenfalls zum Verlust von Zähnen führen können.

Sicherlich kennen Sie viele chemische Mundspülungen und Zahnpasten. Doch benötigen wir diese wirklich oder gibt es Alternativen? Besser wäre es doch ein natürliches Produkt zu applizieren, das ohne Alkohol, Fluorid und anderen aggressiven Inhaltsstoffen auskommt.

Kokosöl sollten Sie in diesem Fall zur täglichen Mundpflege hinzufügen. Es ist kein Geheimnis, dass wegen zunehmendem Verzehr von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln in Zusammenhang mit einer nährstoffarmen Ernährung die Kariesprävention bei manchen Personen in den letzten Jahren immer weniger Erfolge erzielte.

Selbst mit einer gründlichen Pflege der Zähne und Mund kommt die Mundflora aus dem Gleichgeweicht und ihre Abwehrkräfte werden schwächer. Beste Voraussetzungen also damit sich Bakterien im Mundraum wohlfühlen und sich schnell vermehren können wodurch das Zahnfleisch von Entzündungen befallen wird und der Zahnschmelz angegangen wird.

Anhand diverser Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass die im Kokosöl enthaltenen Capryl- und Laurinsäuren das Kariesrisiko vermindern können. Selbst wenn Kokosöl im Gegensatz zur Zahnpasta keine chemischen Substanzen beinhaltet, bekämpft es trotzdem effektiv die kariesverursachenden Bakterien.

Kokosöl gegen Paradontose

Forscher konnten beweisen, dass natürliches Kokosöl eine sehr starke entzündungshemmende Wirkung besitzt. Somit lässt sich Kokosöl ebenfalls als ein präventives und vor allem natürliches Mittel gegen Zahnfleischprobleme verwenden.

Kokosöl für weisse Zähne und ein strahlendes Lächeln

Die Ayurveda-Heilkunde empfiehlt seit Jahrtausenden Mundspülungen mit Kokosöl für weissere Zähne und ein gesundes Zahnfleisch.

Sie benötigen hierzu einen Esslöffel Kokosöl zu sich und spülen damit für einigen Minuten Ihre Zähne. Anschliessen reinigen Sie gründlich die ganze Mundhöhle. Dieses Verfahren dürften Sie bestimmt als Ölziehen kennen.

Das Kokosöl löst die schädlichen Keime und den Schmutz und verhilft gleichzeitig zu strahlend weissen Zähnen.

Mögen Sie keine Mundspülungen mit Öl? Dann können Sie ebenso Ihre Zahnbürste mit einer kleinen Menge an Kokosöl anreichern und Ihre Zähne nach dem gewohnten Zähneputzen nochmals mit ein bisschen Öl bürsten.  Spülen Sie Ihren Mund anschliessend mit klarem Wasser aus.

Sie werden staunen, wie sich Ihre Zähne anschliessen anfühlen - sauber und glatt wie nie zuvor!

Kokosöl-Zahnpasta - antibakteriell, reinigend und schonend

Immer mehr menschen kreieren ihre eigene Zahnpasta quasi made at home. Wieso auch Sie nicht? Eine hausgemachte Zahnpasta mit Bio Kokosöl ist eine durchaus tolle Idee. Die Herstellung ist simpel und erst noch billig. Zudem beinhaltet Ihre selbstgemachte Zahnpasta kein Fluor.

Eine selbsgemachte Zahnpasta mit Kokosöl schont Ihre Zähne und und wirkt antibakteriellen bei der Zahnreinigung.

Kokosöl-Zahnpasta - Zutaten und Anleitung
Für eine hausgemachte Zahnpasta mit Bio Kokosöl mischen Sie 2 oder 3 Esslöffel Kokosfett und die gleiche Menge an Holste Kaisernatron. Zusätzlich geben Sie einige Tropfen Pfefferminzöl und Steviaextrakt für den altbekannten Zahnpastageschmack hinzu.

Kokosöl-Zahnpasta - Einkaufsliste